Was ist Finanzielle Freiheit?

Finanzielle Freiheit wird von jedem unterschiedlich interpretiert und gelebt. Das ist völlig in Ordnung. Viele Seiten im Internet und viele Bücher sprechen darüber, dass man einen bestimmten Betrag benötigt, um finanziell frei zu sein. Andere Quellen sprechen darüber, ein passives Einkommen zu haben, dass die monatlichen Ausgaben deckt.  Wir haben uns entschlossen folgende Ziele zu setzen:

  1. Das passive Einkommen soll mindestens unsere Ausgaben decken. Aktuell denken wir nicht daran unseren Job aufgeben zu wollen.
  2. Unser Vermögen soll ca. 25 Jahre unserer jährlichen Ausgaben abdecken.

Du hast keine Ahnung wo du anfangen sollst?

Wir empfehlen dir zu Beginn eins der folgenden Bücher zu leihen oder zu kaufen (evtl. gebraucht).

Die drei Bücher haben unser Leben verändert. Wir wissen, dass jeder eine andere Meinung hat, aber uns haben diese beiden Bücher weitergeholfen. Zwei dieser Bücher sind in Englischer Sprache.

Die ersten 3 Schritte zur finanziellen Freiheit?

  1. Wer seine Finanzen unter Kontrolle hat, der ist anderen einen Schritt voraus.  Schreibe deine monatlichen Ausgaben auf und berechne wie viel Geld du monatlich zur Verfügung hast.
    Nutze dazu folgenden Beitrag: Der erste Schritt zur Finanziellen Freiheit.
  2. Im zweiten Schritt solltest du dir überlegen wie du deine Ausgaben minimieren kannst.
    Wir haben in diesem Beitrag ein paar Tipps zur Verfügung gestellt wie du deine monatlichen Kosten senken kannst.
  3. Sobald du Schritt 1 und 2 durchgeführt hast empfehlen wir dir unseren Beitrag mit unserem automatischen Finanzplan durchzulesen. Mit Hilfe des Finanzplans kannst du deine Finanzen organisieren und automatisieren.

Wie geht es danach weiter?

  1. Je weniger du ausgibst, desto mehr kannst du für das Sparen und Investieren verwenden. Versuche deine Ausgaben im laufe der Monate weiter zu reduzieren.
  2. Versuche dein Einkommen zu erhöhen. Arbeite hart für eine Gehaltserhöung oder durch zusätzliche Einnahmequellen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mehr zu verdienen.

Weitere Bücher, die wir empfehlen: