Ketogene Diät Ernährung

Ketogene Ernährung – Besser fühlen ohne Kohlenhydrate

Was ist die Ketogene Diät?

Durch die ketogene Ernährung wird dein Körper in die sogenannte „Ketose“ versetzt. Dein Körper greift im Hungerzustand anstatt auf deinen Kohlenhydratspeicher, auf Ketonkörper zu. Diese werden in der Leber von den Fettsäuren abgebaut.
Das wichtigste an der ketogenen Ernährung (auch ketogene Diät) ist es, maximal 30-50g Kohlenhydrate am Tag zu sich zu nehmen und dabei viel Fett zu konsumieren. Fett ist dein Hauptenergielieferant. Stelle deinen Ernährung auf folgende Nährwerte um:

  • Kohlenhydrate 5%
  • Fette 70%
  • Eiweiß 25%

Tipp: Wir empfehlen die App „MyFitnessPal“. Die App ist ein Ernährungstagebuch, die es sehr leicht macht deine Ziele und Nährwerte im Auge zu behalten.

Warum haben wir uns für die Ketogene Ernährung entschieden?

Der Hauptgrund für wir diese Ernährungsumstellung war die Tatsache, dass wir uns nicht wohlgefühlt haben. Morgens haben wir uns dick und aufgebläht gefühlt. Wir wollten aber keine Diät machen bei der man weniger Kalorien zu sich nimmt, weil wir einen Jo-Jo-Effekt vermeiden wollten.
Unser Hauptziel war nicht Gewicht zu verlieren, sondern unsere Ernährung umzustellen. In dem Buch „Tools der Titanen“ von Tim Ferris sind wir auf ein Interview gestoßen, welches uns auf die Ketogene Ernährung gebracht hat. Je mehr wir darüber gelesen haben, umso motivierter waren wir die Diät auszuprobieren.

Wie viel Gewicht kannst du verlieren und was ist unser Feedback?

Wie viel Gewicht du verlieren kannst hängt stark von deinem Körpertyp ab und wie diszipliniert du bist.  Ich habe die Ketogene Ernährung zu Beginn für 60 Tage gemacht und dabei 8 Kilogramm verloren. Meine Freundin hat nach 9 Tagen abgebrochen und hat dabei 2 Kilogramm verloren.
Zu Beginn ist es wichtig dir ein Ziel zu setzen, wie lange du die Ernährung durchziehen willst. Dieses Ziel soll dich motivieren. Denn je länger du die Ernährung durchziehst, desto weniger bist du von Kohlenhydraten und Zucker abhängig.
Du musst aber wissen worauf du dich einlässt. Wenn du kein Fleisch, Fisch oder Eier magst, solltest du dich über eine andere Ernährung / Diät erkundigen.
Die ketogene Ernährung hat mir definitiv geholfen mich besser zu fühlen. Durch das Vermeiden von Kohlenhydraten und Zucker fühlt man sich nicht mehr aufgebläht und hat mehr Energie 🙂

Wie fühlt man sich und was muss man beachten?

Zu Beginn haben wir uns ein paar Rezepte rausgesucht. Es gibt viele Rezepte auf http://keto-rezepte.de/.
Jeden morgen nimmt man Magnesium Citrat und BCAA Tabletten. Es hilft dem Körper dabei die Mineralien, die nicht durch die Nahrung kommen, aufzunehmen und es gibt einem ein kurzes Sättigungsgefühl 🙂

In den ersten 5 Tagen werden sehr hart für dich werden, da du wahrscheinlich sehr hungrig und unzufrieden sein wirst. Wir empfehlen dir immer eine Tüte Mandeln dabei zu haben. Ein paar Nüsse zwischendurch können deinen Hunger etwas reduzieren.

Ab dem 6. Tag wirst du merken, dass es dir leichter fällt und du beginnst dich besser zu fühlen. Such dir neue Rezepte raus und versuche unterschiedliche Mahlzeiten zuzubereiten.

Weitere Tipps

  • Informiere dich vorab im Internet über die Ketogene Ernährung. Es gibt sehr viele Foren und Seiten, die dir genau sagen, was du essen darfst und was nicht.
  • Trinke zum Frühstück einen Bulletproof Coffee. Er macht dich satt und gibt dir Energie. Lese dazu unseren folgenden Beitrag.
  • Gönne dir Abends ein oder zwei Gläser trockenen Rotwein. Er hilft zu Beginn deinen Heißhunger zu reduzieren.
  • Du musst nicht unbedingt Sport in deine Ernährungsumstellung einbauen. Konzentriere dich anfangs auf die Ernährung. Wenn du dich dran gewöhnt hast, ist genug Zeit für Sport 🙂
  • Solltest du gerne feiern gehen, pass auf deinen Alkoholkonsum auf. Wenn du dich länger in der Ketose befindest, wirst du sehr schnell betrunken.

Erhalte Neuigkeiten direkt per Email 🙂




No Comments

Post A Comment